G&G wird zum Mitarbeiter zentrierten Unternehmen

Vor 20 Jahren gründete Yan Wei in einem Fischerdorf ein Start-Up-Unternehmen. Es folgte eine Entwicklung, die man vor 20 Jahren nicht absehen konnte. Doch was sind die Geheimnisse des Erfolgs von Ninestar?

Loyalität, Pragmatismus, Innovation und Win-Win sind die Schlagwörter

Seit 20 Jahren werden diese Schlagwörter den Ninestar-Mitarbeiter*innen eingeimpft. Und diese Werte gingen in Fleisch und Blut über. Die Entwickler*innen sind fast rund um die Uhr dabei sicherzustellen, dass die Patronenchips auch nach eventuellen Druckerupdates noch funktionieren. Der Kundenservice versucht rund um die Uhr die Kund*innen weltweit zu erreichen. Dabei gehen sie auf unterschiedlichste Anforderungen ein und versuchen möglichst alle Wünsche zu erfüllen. Die Kolleg*innen in der Produktion arbeiten daran die Produkte in höchster Qualität zu liefern.

Wir wollen hier einen kleinen Einblick geben wie Ninestar es geschafft hat, abseits vom monatlichen Gehaltszettel seine Mitarbeiter*innen zu motivieren. Man hat erkannt, dass eine familiäre Atmosphäre und soziale Verantwortung ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur werden muss. Es geht auch darum Träume zu erfüllen und das gesamte Team weiter zu entwickeln.

Weiterbildung motiviert

Die Personalabteilung von Ninestar führt eine Reihe von Schulungsprogrammen durch, die für alle zugänglich sind. Im Jahr 2019 gab es 45 Gruppenschulungen für 2.200 Führungskräfte. Auch ausgelagerte Schulungen, Konferenzen, Seminare, Webseminare sind wichtige Ressourcen im Konzern. Beispielsweise wurden Rede- und Präsentationswettbewerbe abgehalten. Das klingt für europäische Ohren etwas befremdlich, aber in China sind Wettbewerbe extrem beliebt. Wichtig sind auch Englischkurse für den Kundendienst, Managementfähigkeiten für das Management sowie Computerkurse für Office-Anwendungen, damit die internen Abläufe effizienter werden. Diese Schulungen tragen definitiv dazu bei, mehr Fachwissen zu vermitteln und das Selbstvertrauen und die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen, damit sie ihre Arbeit besser ausführen können.

Ein Redewettbewerb unter den Ninestar-Manager*innen und Manager-Anwärter*innen

Körperlich und geistig gesund bleiben

Neben der Arbeitseffizienz achtet Ninestar auch auf die Arbeitsleidenschaft, den Teamgeist sowie die körperliche und geistige Gesundheit der Mitarbeiter*innen. Auf traditionellen Festen wie dem Mittherbstfest, dem Chinesischen Frühlingsfest und dem Laternenfest, insbesondere am 28. Juni, dem Geburtstag von Ninestar, organisiert das Unternehmen verschiedene Freizeit- und Sportaktivitäten, bei denen sich jeder nach der Arbeit entspannen und seine Spezialitäten zeigen kann. Ninestar organisiert hin und wieder eine große Gala, Namensschild-Reißspiele, Funsportarten, Gesangswettbewerb und Wandern usw. Diese Formen von Aktivitäten fördern in den Teamspirit.

Eine Wanderung im Pikachu-Kostüm bringt vor allem Pokemon-Fans eine Menge Spaß

Charity als persönliche Übung

Besonders gut für das Teambildung ist es wenn man sportliche Aktivität mit Wohltätigkeit kombiniert. Dabei hat sich bei Ninestar der Wohltätigkeitslauf etabliert. Die Firma spendet für jeden gelaufenen Kilometer seiner Mitarbeiter*innen Geld an eine wohltätige Organisation.

Das wichtige Gruppenfoto nach einem Wohltätigkeitslauf.
Das wichtige Gruppenfoto nach einem Wohltätigkeitslauf.
Jackson Wang, Vorsitzender der Ninestar Corporation

Genau wie Herr Jackson Wang, der Vorsitzende der Ninestar Corporation, gesagt hat, dass der Schlüssel zur Führung eines Unternehmens in der Erhaltung der Talente und bescheidenem Lernen liegen soll, besteht Ninestar darauf, die Entwicklung der Mitarbeiter als eine der Prioritäten zu betrachten. Mitarbeiter, die ihr Herz und ihre Seele in die Organisation einbringen, werden aufrichtig dafür geschätzt, dass sie gemeinsam durch Ruhm und Not vorwärts segeln.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.