3 Neuigkeiten von Ninestar

In den letzten Tagen haben sich bei Ninestar ein paar gute Neuigkeiten ergeben. Die vielleicht beste Neuigkeit für den europäischen Markt ist, dass Linda Fan einen großen Karrieresprung hingelegt hat. Sie ist ab sofort „Senior Vice President“ von Ninestar Image.

Linda Fan kam 2006 zu Ninestar und war zuletzt als Regional Sales Director für den Vertrieb in Europa, Asien-Pazifik und Australien zuständig. In ihrer neuen Rolle wird sie Eric Zhang, GM von Ninestar Image, bei der täglichen Verwaltung des Unternehmens unterstützen.

Linda Fan, ab sofort ist sie Senior Vice General Manager von Ninestar

Die zweite Personalie, die Ninestar vorstellt ist Celia Wu. Sie bringt mehr als 19 Jahre Erfahrung im Vertrieb und Management in Übersee mit, wobei sie einen Großteil ihrer Karriere bei Ninestar verbracht hat. In ihrer neuen Rolle wird sie für die Markenentwicklung und die Entwicklung neuer Geschäfte verantwortlich sein.

Celia Wu ist ab sofort Vice General Manager von Ninestar Image

„Wir sind so glücklich, Linda und Celias wohlverdiente Beförderungen bekannt zu geben. Ich fühle mich sehr geehrt, dass diese beiden brillanten Damen weiterhin mit Ninestar wachsen werden“, sagte Eric Zhang. „Sie sind beide sehr erfahren, leidenschaftlich und engagieren sich für den wertvollen Support und Service für unsere Kunden und tragen gleichzeitig zum Gesamterfolg des Unternehmens bei. Ich weiß, dass sie weiterhin eine große Bereicherung für unser Unternehmen und unsere Kunden sein werden.“

Tonerdumping-Geschäftsführer Daniel Orth kennt Linda als sehr empathische, intelligente und durchsetzungsstarke Persönlichkeit und hat ihr bereits persönlich gratuliert. Linda Fan versprach, dass sich für Tonerdumping nicht viel ändern werde. Sie wird weiterhin Tonerdumping als Partner unterstützen bei allem, was ihr Team und sie für uns tun können.

Zollbehörde (AEO) zeichnet Ninestar aus

Als zweite Neuigkeit vermeldet Ninestar, dass sie nun ein Zertifikat der regionalen Zollbehörde bekommen haben. Damit werden Lieferungen von Ninestar bevorzugt abgefertigt.

Ninestar ist stolz zu verkünden, dass das Unternehmen nach einer genauen und strengen Prüfung durch die Zollbehörden als „Senior Authorized Economic Operator“ (AEO) akkreditiert wurde. Damit genießt das Unternehmen vereinfachte und schnelle Zollabfertigungsverfahren in 42 Ländern oder Regionen, die die gegenseitige Anerkennung von AEO-Programmen implementiert haben.

Ninestar Gründer und CEO von Ninestar Yan Wei (links) mit dem Vertreter der Zollbehörde von Xiangzhou

AEO ist ein Konzept im Rahmen des SAFE Framework of Standards to Secure and Facilitate Global Trade der Weltzollorganisation (WCO). Die AEO-Zertifizierung wird von den Zollbehörden des jeweiligen Landes an ein ausgezeichnetes Unternehmen vergeben, das die Kriterien der Compliance und der internen Kontrolle auf der Grundlage der WCO-Standards für das Sicherheitsmanagement der Export- und Importlieferkette erfüllt.

Laut der General Administration of Customs, P.R.China, werden Unternehmen in China in ein zertifiziertes Unternehmen (unter AEO), ein Unternehmen mit allgemeiner Kreditwürdigkeit und ein Unternehmen ohne Kreditwürdigkeit unterteilt, basierend auf dem Kreditstatus des Unternehmens. Die Senior AEO-Zertifizierung ist die höchste Bonitätsstufe.

So sieht das AEO-Zertifikat aus. Selbstverständlich mit einem roten Stern-Stempel

Mit der Senior AEO Zertifizierung ist Ninestar in der Lage, reibungslosere und einfachere Zollabfertigungsdienste für seine Kunden anzubieten, indem die Dokumenten- und physischen Kontrollen reduziert werden. Es wird davon ausgegangen, dass der AEO ein hilfreiches Unterscheidungsmerkmal für Ninestar-Kunden sein wird, indem er ihnen eine vereinfachte und effiziente Zollabwicklung, verbesserte Transportsicherheit und eine bevorzugte Behandlung bei der Zollabfertigung bietet.

Neuigkeit Nr. 3: Ninestar ist jetzt Patentweltmeister

Ninestar ist mit 4.839 erteilten und 1.053 angemeldeten Patenten (Stand: 30. Juni 2020) führend im Markt der Tinten/Toner-Drittanbieter. Das enorme Patentportfolio umfasst Patente in Bereichen wie Druckertechnologie, Chiptechnologie, Tinten- und Tonerkartuschentechnologie, Tintentechnologie und 3D-Drucker.

4839 registrierte Patente, 1053 stehen vor der Registrierung.

Ninestar investiert weiterhin über 6 % seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung. Heute sind neun Forschungszentren in Zhuhai, Shenzhen, Shanghai, Hangzhou, USA (North Carolina, Lexington, Kansas), Indien und auf den Philippinen eingerichtet worden. Über 600 talentierte Ingenieure arbeiten hart daran, innovative Produkte und Lösungen zu entwickeln.

Seit seiner Gründung war Ninestar an der Spitze vieler Innovationen: 2003 führte das Unternehmen als erstes Epson-kompatible Tintenpatronen mit einem Mikrodruckventil ein, das das Problem der verschwendeten Resttinte in den verbrauchten OEM-Tintenpatronen beseitigte; 2010 wurde Ninestar als erstes Unternehmen in der Branche der Drittanbieter von Verbrauchsmaterialien zum Hardware-Hersteller, indem es seine Schwesterfirma Pantum dabei unterstützte, eine Reihe von Laserdruckern mit eigener Technologie auf den Markt zu bringen; 2014 brachte Ninestar als erstes Unternehmen eine Lösung auf den Markt, die die Verletzung von Patenten der OEMs vermeidet, auch bekannt als Dongle-Gear.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.