G&G Markeninhaber Ninestar erzielt 2,86 Milliarden € Umsatz und 83 Millionen € Gewinn

Home / Allgemein / G&G Markeninhaber Ninestar erzielt 2,86 Milliarden € Umsatz und 83 Millionen € Gewinn
G&G Markeninhaber Ninestar erzielt 2,86 Milliarden € Umsatz und 83 Millionen € Gewinn

Im Jahr 2018 konnte Ninestar seinen Umsatz auf 21,926 Milliarden Yuan (2,86 Milliarden €) erhöhen. Das ist ein Umsatzplus von 2,83 % im Vergleich zu 2017. Der Gewinn stieg um 153,89 % auf 634 Millionen Yuan (83 Millionen €).

Ninestar startet das Jahr 2019 mit guten Quartalszahlen

Die Quartalszahlen vom ersten Quartal 2019 können sich sehen lassen. Der gesamte Konzern konnte seinen Umsatz um 1,7 % auf 670 Millionen € Umsatz steigern. Einen 439 prozentigen Sprung ging der Gewinn nach oben auf 6,8 Millionen €.

Geschäftsbereich Toner- und Tintenchips als tragende Gewinnsäule

Der Chiphersteller Apex stellt sich im Jahr 2018 als Gewinnbringer Nummer eins heraus. Der Gewinn war mit 672 Millionen Yuan (87,7 Millionen €) sogar höher als der Gesamtkonzerngewinn. Dabei macht der Umsatz von Apex nur 1,2 Milliarden Yuan aus (156,5 Millionen €). In den Apex Zahlen sind auch die Zahlen der übernommenen Static Control enthalten. Insgesamt berichtet Ninestar von stetig wachsenden Marktanteilen.

Geschäftsbereich Ninestar Image ist ebenfalls hoch profitabel

Der Umsatz der Ninestar Image ist im Jahr 2018 um 17,64 % auf 2,16 Milliarden Yuan (282 Millionen €) gestiegen. Der Nettogewinn ging um 4,9 % auf 280 Millionen Yuan (36,5 Millionen €) zurück. Der Rückgang ist laut Konzernleitung auf gestiegene Entwicklungskosten zurückzuführen. Man investiert vor allem in den Bereich der vollautomatischen Produktion – eine Investition, die sich mittelfristig auszahlen wird. Sie reduziert nicht nur die Kosten, sondern erhöht gleichzeitig die Qualität und die Produktionskapazität.

Lexmark bringt den meisten Umsatz mit 17,175 Milliarden Yuan (2,242 Milliarden €), was ein Umsatzplus von 8,6 % im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Allerdings sank die Anzahl der verkauften Drucker um 4 Prozent auf 1,42 Millionen Stück. Man hat vor allem in Europa die Zahl der Sonderaktionen reduziert. Das wiederum wirkt sich auf einen guten Gewinn aus, der immerhin 366,88 Millionen Yuan (47,9 Millionen €) betrug. Dass nun die Lexmark-Originaltoner in Ninestars Stammwerk in Zhuhai produziert werden, hat sich günstig auf den Gewinn ausgewirkt.

Und Pantum?

Pantum ist der Bereich, bei dem Ninestar keine Umsatz- und Gewinnzahlen meldet. Wenn man allerdings vom Konzerngewinn die Gewinne der anderen Bereich abzieht, kommt man auf einen rechnerischen Verlust von 318 Millionen Yuan. Pantum ist im Moment noch in der Phase, in der der Konzern Marktanteile weltweit erhöhen will und erst langfristige Gewinne abschöpfen will, sobald eine größere installierte Basis vorhanden ist. Zieht man vom Gesamtkonzernumsatz die Umsätze der anderen Bereiche ab, kommt man auf einen Pantum-Jahresumsatz von 1,92 Milliarden Yuan (251 Millionen €).

Mehr als 4000 Patente

Die Ninestar-Gruppe hatte zum Stichtag 31. Dezember 2018 4.163 Patente und weitere 1.107 Patente sind noch schwebend.

Die Geschäftszahlen der Ninestar Corporation zusammengefasst in einer Grafik
Die Geschäftszahlen der Ninestar Corporation zusammengefasst in einer Grafik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.